Logoleiste VAP 20 08  

Einfach mal ausprobieren – die Test-App

Mit der Volkswagen EV-Check-App können Sie die tägliche Nutzung eines Elektrofahrzeuges virtuell testen. Damit lassen sich Ihre Fahrten aufzeichnen und Sie können live verfolgen, wie sich ein Elektrofahrzeug verhält.

Beschleunigung, Energierückgewinnung, Autobahn oder Außentemperatur: Alles wirkt sich direkt auf den virtuellen Batterieladestatus aus. Einfach Elektromodell wählen und schon können Sie den Ladestatus auf Ihren Fahrstrecken analysieren.

Die kostenlose App finden Sie in den entsprechenden Stores von Android und Apple.

Wie weit komme ich?

Je nach Nutzungsprofil kommen 80% der Fahrer eines ID.3 ohne nachzuladen auf folgende Reichweiten:

e mobility Reichweiten 

 

Ideal auf der Kurzstrecke

Wenn Sie beruflich wie ein durchschnittlicher Pendler ca. 50 km täglich mit Ihrem Elektrofahrzeug zurücklegen oder privat morgens die Kinder zur Schule bringen, danach ins Büro fahren und nachmittags Einkäufe erledigen, dann ist ein ID.3 mit 45 kWh Batterie und einer praxisnahen Reichweite von 230 bis 330 km völlig ausreichend. Diesen brauchen Sie nur ein- bis zweimal pro Woche aufzuladen. Und das machen Sie einfach über Nacht an einer Steckdose oder noch schneller: über den ID.Charger.


Zuverlässig auf der Mittelstrecke

Wenn Sie im Außendienst täglich rund 200 km zurücklegen oder auch privat längere Fahrten vorhaben – sei es, um die Familie oder Freunde zu besuchen, einen Städtetrip zu planen oder in den Ferien kurz an die See oder in die Berge zu fahren – ist der ID.3 mit 58 kWh Batterie und einer praxisnahen Reichweite von 300 bis 420 km die richtige Option. Dann müssen Sie Ihr Auto nur alle 2 bis 3 Tage über Nacht aufladen oder bei einem Urlaubstrip maximal einmal auf der Autobahn an einer der neuen IONITY-Stationen für 20-30 Minuten anschließen.


Überzeugt auf der Langstrecke

Wenn Sie – beruflich oder privat – auch längere Strecken zurücklegen wollen, dann ist der ID.3 mit 77 kWh Batterie und einer praxisnahen Reichweite von 390 bis 550 km die ideale Lösung für Sie. Wussten Sie, dass Sie Ihr Elektrofahrzeug auf einer Strecke von rund 800-1.000 km nur zwei bis dreimal aufladen müssen? So lassen sich auch größere Distanzen entspannt zurücklegen.

Was beeinflusst die Reichweite?

Die Praxisreichweite hängt von vielen Faktoren ab. So spielen Umweltbedingungen, Höhenunterschiede in der Straßenführung, Zuladung und Fahrstil große Rollen.

  • Heiße Sommer
    Die Klimaanlage reduziert die Reichweite um 10 bis 15 Prozent.
  • Kalte Winter
    Trotz energiesparender Innenraumheizung reduziert sich die Reichweite um bis zu 30 Prozent.
  • Stadtverkehr
    Dank effizientem Motor mit Energierückführung kann sich die Reichweite (gegenüber den WLTP-Werten) sogar erhöhen.
  • Hohe Geschwindigkeiten
    Hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten, wie beispielsweise auf der Autobahn reduzieren die Reichweite um bis zu 30 Prozent.

e mobility Einflussfaktoren

 

Angenehm leise – das Fahrgeräusch von E-Autos

Stromer haben keinen Verbrennungsmotor und sind deshalb sehr leise. Weniger Lärm macht das Fahren angenehmer. Aber auch für Fußgänger ist das E-Auto keine Gefahr: Der ID.3 erzeugt bis zu einem Tempo von etwa 30 km/h einen futuristischen Sound. Bei höheren Geschwindigkeiten reichen dann die Abrollgeräusche der Reifen aus, um das E-Auto im Straßenverkehr zu hören.

Der Antrieb

Die ID. Modelle werden von leistungsstarken Elektromotoren über die Hinterachse angetrieben. Das sorgt für optimale Traktion beim Beschleunigen und ein sportliches Fahrverhalten. Modellabhängig wird mit einem zweiten Elektromotor ein Allradantrieb umgesetzt. Das hohe Drehmoment des Elektromotors liegt dabei immer verzögerungsfrei an und beginnt sofort beim Start. Die ID. Modelle sprechen daher schnell an.

Die Gewichtsverteilung

Die recht schweren Batterien befinden sich im Fahrzeugboden, was für einen tiefen Schwerpunkt und eine optimale Achslastverteilung sorgt. Das Ergebnis: ein dynamisches und stabiles Fahrverhalten.

Keine Gefahr!

Die angebliche Brandgefahr von E-Autos geistert immer wieder durch die Öffentlichkeit. Oft wird dabei unterstellt, dass E-Autos besonders leicht Feuer fangen – was allerdings nicht der Fall ist.

Karl-Heinz Knorr, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, erklärt: „E-Autos brennen weder heftiger noch häufiger als Benziner oder Diesel, nur anders.“

Die aktuelle Stellungnahme des Deutschen Feuerwehrverbands lautet daher: „Von zertifizierten Elektrofahrzeugen gehen weitgehend vergleichbare Gefahren aus, wie von Fahrzeugen mit anderen Antriebsarten (Kraftstoff, Gas). Auch Brandversuche haben gezeigt, dass die Brandleistung unter Fahrzeugen einer Generation und Größe unabhängig von der Antriebsart vergleichbar ist.“ Im Brandfall können Batterien zudem mit Wasser gelöscht werden. Auch Tests des ADAC haben wiederholt gezeigt, dass das Risiko eines Brandes bei E-Autos genauso gering ist, wie bei Verbrennern.

Zusätzliche Vorteile für E-Fahrzeuge

Viele Kommunen bieten attraktive Privilegien für Fahrzeuge mit E-Nummernschild. Welche das konkret sind, können Sie bei Ihrer Stadtverwaltung oder Kommune in Erfahrung bringen. Häufig sind es diese:

  • In vielen Städten wurde umgesetzt, dass Sie mit einem  E-Kennzeichen die Busspur mitbenutzen dürfen. Das kann im dichten Berufsverkehr ein großer Vorteil sein.
  • Ein weiteres Privileg sind gekennzeichnete, kostenfreie oder vergünstigte Parkplätze für Elektroautos.
  • Möglich ist außerdem, dass Autos mit E-Kennzeichen von Durchfahrtsverboten und Zufahrtsbeschränkungen ausgenommen sind.
  • Und besonderes interessant: Kommunen dürfen auch kostenfreie Ladestationen für Elektroautos anbieten
Es ist Zeit für Elektroautos für alle

Die ID. Familie bietet modernste Elektroautos schon ab dem Kostenpunkt eines vergleichbaren Autos mit Verbrennungsmotor – weil wegweisende Veränderungen nur dann erfolgreich sein können, wenn jeder teilhaben kann. Die vollelektrischen ID. Modelle von Volkswagen gehören dank ihrer hohen Reichweiten in der Praxis und ihrer Schnellladefähigkeit zu den ersten E-Fahrzeugen, die im Alltag als vollwertiges Erstfahrzeug ohne CO2-Emissionen genutzt werden können.


Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Angebot an und wählen Ihren Wunschstandort:
Potsdam

 

Standort Potsdam

Gerlachstraße 47-49
14480 Potsdam

0331 / 6487 - 130

Button blau Probefahrt  hier Probefahrttermin vereinbaren

Nauen

 

Standort Nauen

Hamburger Straße 34
14641 Nauen

033321 / 744 - 33

 Button blau Probefahrt  hier Probefahrttermin vereinbaren

Zurück

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen.de/wltp / www.skoda-auto.de/wltp .

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch,, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildung zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen Automobile Potsdam GmbH. Die Volkswagen Automobile Potsdam GmbH macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen Automobile Potsdam GmbH hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.